Offiziell im Amt

Es war ein sonniger Mittwochvormittag an der Giordano-Bruno-Gesamtschule in Helmstedt, als in Person von Franz Rollinger, schulfachlicher Dezernent der Landesschulbehörde, hoher Besuch ins Haus stand. Anlass des Besuches war ein freudiges Ereignis: Dem langjährigen Direktorstellvertreter, Peter Stips, wurde nun offiziell das Amt des Gesamtschuldirektors an der Giordano-Bruno-Gesamtschule übertragen.
Stips zählt mit den ehemaligen Direktoren Uwe Strümpel und dem im Februar 2019 verstorbenen Thomas Trubjansky zu den „Männern der ersten Stunde“ in der Helmstedter IGS-Geschichte. Von Anfang an wirkte Peter Stips bei der Gestaltung und Umsetzung des schulischen Konzepts mit und formte unter anderem mit der Schulband „allIGatorS“ ein (über-)regional bekanntes Aushängeschild der Schule. Seit dem Jahr 2005 fungierte Stips zudem als Direktorstellvertreter.
Im Oktober 2018 – einhergehend mit der Erkrankung des damaligen Gesamtschuldirektors Thomas Trubjansky – übernahm Stips zunächst kommissarisch das Amt des Gesamtschuldirektors und stellte sich dadurch in führender Position in die Verantwortung der Schule. Mit der Amtsübertragung am vergangenen Mittwoch gibt Peter Stips nun auch außerhalb seiner Schulband ganz offiziell „den Ton an der Giordano-Bruno-Gesamtschule an“. Seine Verbundenheit mit seiner IGS brachte er bei einer kurzen Dienstbesprechung mit dem Schulkollegium dann auch noch einmal folgendermaßen auf den Punkt: „An einer anderen Schule hätte ich den Posten des Gesamtschuldirektors nicht übernommen. Mein Herz schlägt für unsere IGS.“