IGS Giordano-Bruno Helmstedt

WICHTIG: Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit den Einschränkungen durch Corona

Die Giordano-Bruno-Gesamtschule in Helmstedt ist eine Integrierte Gesamtschule (IGS) mit einem vierzügigen Sekundarbereich I. Die Schule bietet Kindern mit unterschiedlichen Begabungen den besten Rahmen für eine optimale Lernentwicklung. Kinder mit unter­schied­lichen Lernvoraus­setzungen lernen in allen Klassen gemeinsam. Die Verschiedenheit unserer Schülerinnen und Schüler ist der Schlüssel zum Lernerfolg; sie fördert das Lernen miteinander und voneinander.

 

Teamwork, selbständiges und selbsttätiges Lernen, Methodenvielfalt und eine hohe Verbindlichkeit in allen pädagogischen Zusammenhängen sind Grundprinzipien unserer Arbeit. Unsere Schule versteht sich nicht nur als Lern- sondern auch als Lebensort. Deshalb gibt es neben dem Fachunterricht ein vielfältiges Ganztagsangebot. Lesen Sie mehr hierzu in unserem Schulprogramm.

Die Giordano-Bruno-Gesamtschule vergibt die gleichen Schulabschlüsse wie die Sekundarstufen I des gegliederten Schulsystems. Eine besondere Stärke unserer Schule ist es, dass überdurchschnittlich viele Schülerinnen und Schüler ihre Entwicklungsmöglichkeiten erweitern und höherwertige Abschlüsse erreichen als am Ende der Grundschulzeit zu erwarten war.

 

Giordano-Bruno-Gesamtschule
Tischgruppen ermöglichen gegenseitige Hilfe

 

Man kann einen Baum nicht nach der Güte seiner Blätter einschätzen, sondern nur nach der Güte seiner Früchte. 

Giordano Bruno, italienischer Philosoph (1548-1600)

 


Was läuft so?

Mo

06

Jul

2020

Leben mit einem Kind - Verantwortung als Eltern

An der Giordano-Bruno-Gesamtschule haben trotz Maskenpflicht und Abstandsregeln 16 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs vom 29.6.-3.7.2020 am Elternprojekt unter der Leitung von Frau Anna Moser-Barkhau vom St. Nikolaus ProAktivCenter Helmstedt teilgenommen. 

Nach einem liebevoll gestalteten Einführungstag kamen die Babies zur Welt, wurden eingekleidet, erhielten Namen und wurden den jungen Eltern überantwortet. Rund um die Uhr wollte das Kind, der Baby-Simulator, gefüttert, gewickelt oder beschäftigt werden, was die Jugendlichen am Verhalten bzw. der Tonart des Kindes ablesen können mussten. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit hat das bei allen Elternteilen recht gut geklappt und es ist kein Baby zu Schaden gekommen.

Diese große Verantwortung für ein Kind zu übernehmen hat allen deutlich vor Augen geführt, dass sie sich „zum Elternwerden“ noch viel Zeit lassen können.

 


Mo

06

Jul

2020

Zeugnis-„Übergabe“ unter besonderen Bedingung und mit viel Herz

Der Abschlussjahrgang 2020 musste bereits mit vielen Einschränkungen seine letzten Schulwochen meistern. Umso glücklicher waren alle Beteiligten, dass am 02. Juli nun doch in einem feierlichen Rahmen und mit vielen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen die Aushändigung der Abschlusszeugnisse stattfinden konnte. 


mehr lesen

Di

05

Mai

2020

BZ berichtet: IGS Helmstedt begrüßt ihre Schüler – Große Freude über Neustart

Auch an der IGS Helmstedt wurde der Unterricht für die Abschlussklassen zur Prüfungsvorbereitung wieder aufgenommen. Annemarie Schöning IGS
Auch an der IGS Helmstedt wurde der Unterricht für die Abschlussklassen zur Prüfungsvorbereitung wieder aufgenommen. Annemarie Schöning IGS

Die Abschlussklassen der Integrierten Gesamtschule lernen nun wieder im Klassenzimmer. Auch digital geht es voran.

 

Helmstedt Es bleibt ein ungewöhnliches Bild, selbst in diesen Zeiten: Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen 2020 warten morgens mit selbstgenähten Masken und 1,5 Meter Abstand vor dem Gebäude der Giordano-Bruno-Gesamtschule (IGS) in Helmstedt. Als die Tutoren dazu stoßen, gibt es freudiges Gerede, Winken und es wird deutlich, dass sich alle, trotz der Umstände, sehr freuen, sich wiederzusehen, und zwar nicht nur über die Videokonferenzen.

 

 

mehr lesen

Mi

29

Jan

2020

Regionalentscheid für Jugend debattiert im Schloss Fallersleben

Nach dem Schulentscheid am 19.12.2019 für den „Jugend debattiert“-Wettkampf war es am 29.01.2020 soweit und die nächste Stufe fand für Simon Pladwig und Jette Döhring aus Jahrgang 9 GRÜN im Hoffmann-Von-Fallersleben-Museum statt. Sie debattierten zu den Streitfragen: „Soll die Schule Schülerinnen und Schüler besonders belohnen, die sich in ihrer Freizeit gesellschaftlich engagieren?“ und „Sollen Windräder näher an Wohnsiedlungen errichtet werden dürfen?“ Lena und Sarah waren als Unterstützerinnen und Zeitnehmerinnen auch mit von der Partie. Alle vier hatten sich zuvor gemeinsam intensiv auf den Tag vorbereitet, sodass Jette und Simon sehr aktiv mit Schülern von anderen Gesamtschulen und Gymnasien der Region Wolfsburg debattieren konnten. Mit ihrem Fachwissen, ihrer Eloquenz und ihrer Souveränität konnten Jette und Simon in großen Teilen überzeugen. Simon verpasste dabei sogar nur haarscharf die Teilnahme an der Finaldebatte für die Sekundarstufe I- herzlichen Glückwunsch dazu! Wir gratulieren euch beiden zu eurer tollen Leistung. Ihr habt uns würdig als Schule vertreten und sofort gute, neue und herzliche Bekanntschaften mit anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen geschlossen. Wir bedanken uns für euren Einsatz und freuen uns auf die nächste Runde im Januar 2021!